Photographer's Note

Beim Einbau der Kirchenheizung wurden 1970 die Fundamente von zwei Vorgngerbauten festgestellt, und zwar vom wahrscheinlich romanischen Bau (Breite etwa 6,50 m) und vom gotischen Neubau von 141 0/20. Der ursprngliche Kirchenboden lag etwa 70 cm tiefer, ebenso der Friedhof. Der heutige Bau aus Nagelfluhrquader und Bruchsteinmauerwerk entstand unter Einbeziehung des vorhandenen Turmes zwischen 1516 und 1521. Die in ihren Maverhltnissen grozgig konzipierte Kirche weist an der Auenseite einen umlaufenden Sockel und unter dem Dachansatz ein Kaffgesims auf, an der Stirn des nrdlichen Dachgesimses gegen Westen ein Steinmetzzeichen (das gleiche am Wandpfeiler unterhalb der Kanzel im Innern der Kirche) mit der Jahreszahl 1518. Am Chor stehen etwa 3 m hohe schlanke Streben auf gewundenem Sockel und fialenartiger Bekrnung (schadhaft). Das mittlere Fenster der Ostseite wurde in der Barockzeit zugemauert. An der Sdseite steht die zweigeschossige Sakristei, umgestaltet im 18. Jh., und die Portalvorhalle aus der Erbauungszeit der Kirche (heute Taufkapelle).

Photo Information
  • Copyright: georg nowak (jurek1951) Gold Star Critiquer/Gold Star Workshop Editor/Gold Note Writer [C: 2669 W: 164 N: 5787] (42198)
  • Genre:
  • Medium:
  • Date Taken: 2008-01-11
  • Categories:
  • :
  • Date Submitted: 2008-01-15 7:22
Viewed: 1181
Points: 78
Discussions
Additional Photos by georg nowak (jurek1951) Gold Star Critiquer/Gold Star Workshop Editor/Gold Note Writer [C: 2669 W: 164 N: 5787] (42198)
View More Pictures
explore TREKEARTH